Start Blaulichtnews Böblingen/Sindelfingen Linienbus stürzt 10 Meter Abhang hinunter gegen ALDI-Filiale – 3 teils Schwerverletzte

Linienbus stürzt 10 Meter Abhang hinunter gegen ALDI-Filiale – 3 teils Schwerverletzte

317
Werbung

Herrenberg

In Herrenberg kam es am Freitagnachmittag zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Ein Busfahrer wollte gerade an einem Busbahnhof wenden, um Fahrgäste einsteigen zu lassen. Beim U-Turn kreuzte ein VW-Wohnmobil den wendenden Omnibus und kollidierte mit diesem. Durch den Aufprall verzog offenbar der Fahrer das Lenkrad und krachte durch einen Zaun einen über 10 Meter tiefen Abhang hinunter, auf den Parkplatz einer ALDI-Filiale. Die Front des Busses krachte gegen die Wand und einem Fenster des ALDIs (dahinter liegt der Aufenthaltsraum der Mitarbeiter). Der Busfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam in eine Klinik, der Wohnmobilfahrer wurde leicht verletzt.
Ein auf dem Parkplatz des Discounters geparkter VW Golf wurde durch herumfliegende Betonteile beschädigt.

Eine Mitarbeiterin des Discounters, die sich zum Unfallzeitpunkt im Aufenthaltsraum befand, wurde durch die herumfliegenden Scherben einer zerstörten Glasscheibe leicht verletzt. Der Busfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert und noch am Abend einer Operation unterzogen. Die Bergung der Fahrzeuge wird noch Stunden andauern. Vor Ort sind unter anderem zwei Autokrane und die Feuerwehr. (red.)

Werbung
Vorheriger ArtikelPhosphorbombe zündet Feld an
Nächster ArtikelGas Schussanlage führt zu mehreren Polizeieinsätzen