Start Blaulichtnews Stuttgart Kind und Frau an Schule mit Messer verletzt – mutmaßlicher Tatverdächtiger in...

Kind und Frau an Schule mit Messer verletzt – mutmaßlicher Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

82
Werbung

Gegen den am Freitagabend in Stuttgart festgenommenen 24-Jährigen ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen inzwischen wegen des Verdachts des versuchten Tötungsdeliktes. Dem dringend tatverdächtigen Mann wird zur Last gelegt, am Freitagmorgen in einer Esslinger Schule ein Kind und eine Betreuerin, die sich dort im Rahmen eines Kinderferienprogrammes aufgehalten hatten, mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt zu haben. Er befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, konnte der 24-Jährige am Freitagabend nach einem Hinweis aus der Bevölkerung im Stuttgarter Stadtteil Uhlbach widerstandslos festgenommen werden. Zur Aufklärung der genauen Tatumstände wurde bei der Kriminalpolizeidirektion Esslingen eine 13-köpfige Ermittlungsgruppe gebildet. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge handelte es sich bei dem attackierten Mädchen um ein Zufallsopfer, zu dem keinerlei Vorbeziehung bestand. Nur durch das couragierte Einschreiten der Betreuerin konnte der Angriff beendet und der Beschuldigte in die Flucht geschlagen werden. Das bei der Tat verwendete Küchenmesser konnte wenig später im Verlauf der Fahndungsmaßnahmen aufgefunden und sichergestellt werden. Der in Deutschland geborene, niederländische Staatsangehörige ist polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen zu einem möglichen Tatmotiv dauern noch an. Dabei wird auch eine psychische Erkrankung mit einbezogen und gutachterlich überprüft. Ein politisch motivierter Hintergrund wird ausgeschlossen.

Der Beschuldigte, der den Tatvorwurf einräumt, wurde am Samstagvormittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser setzte den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl in Vollzug. Der 24-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (cw)

Werbung
Vorheriger ArtikelMarbach am Neckar: Verkehrsunfall mit zwei Rennradfahrern – Zeugen gesucht
Nächster ArtikelTaucher retten untergangene Person vom Neckargrund – nach Reanimation verstorben